Es werden 1–10 von 1067 Ergebnissen angezeigt

Was uns bei Waschmaschinen wichtig ist...

Die Waschmaschine ist eines der wichtigsten Haushaltsgeräte und wir nutzen sie in der Regel täglich. Doch bei Waschmaschinen gibt es erhebliche Unterschiede. Natürlich im Preis, nicht zuletzt auch im Verbrauch und Menge an Wäsche, die man in die Trommel bekommt. Auch verschiedene Modelle finden sich auf dem Markt. Toplader und Frontlader Waschmaschinen sind die üblichen Modelle Ausführungen. Auch die variieren in der Zuladung von Single- bis zur Familien Waschmaschine. Da wir uns vor allem auf die Preis-Leistungs Daten konzentrieren, vergleichen wir sowohl Toplader wie auch Frontlader. Worauf du bei der Anschaffung einer Waschmaschine achten solltest und welche Vor- und welche Nachteile die jeweiligen Modelle haben, möchten wir dir in diesem folgenden Beitrag erläutern.

Die gängingsten Waschmaschinen werden durch ein Bullauge an der Vorderseite befüllt. Sie werden als Frontlader Waschmaschinen bezeichnet. Auch gibt es Toplader Waschmaschinen, bei denen nicht nur das Gerät, sondern auch die Trommel geöffnet und von oben befüllt werden. Letztere eignen sich vor allem in Räumen mit wenig Platz – allerdings fällt das Stapeln von Geräten (etwa einen Wäschetrockner auf der Waschmaschine) weg.

Waschmaschinen unterscheiden sich nicht sonderlich im Aufbau, aber in Programmen und Funktionen. Diese sind nicht mit ins Ranking eingeflossen, weil wir lediglich objektiv messbare Daten heranziehen, das Waschmaschinenprogramm aber indivuduell deinen Anforderungen entsprechen sollte. Auch in der Energieeffizienzklasse, bei der A+++ die höchste Effizienz darstellt, unterscheiden sie sich. Wir haben diese aber durch ein dynamischeres System ersetzt, das eben in erster Linie den Vergleich zu anderen Modellen zieht. Zudem findest du unter den Frontladermaschinen sowohl freihstehende Waschmaschinen, wie auch integrierbare. Die Einbauwaschmaschine kann in entsprechende Schränke eingebaut und in den Waschraum oder das Badezimmer integriert werden.

Single Waschmaschinen

Waschmaschinen für Familien

Wenn du die Anschaffung einer Waschmaschine für eine Familie mit Kindern oder einer mehrköpfigen Wohngemeinschaft planst, fällt natürlich eine größere Wäschemenge an. Entsprechend sparen größere Waschmaschinenmodelle, die zwar in der Anschaffung teurer sind, dir nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld, da weniger Waschgänge nötig sind. Ein möglichst geringer Verbrauch schlägt hier zusätzlich zu Buche. Sowohl Stromkosten wie auch Wasserkosten sind grundsätzlich mit einzubeziehen und sind auch in unserem Ranking ein ausschlaggebender Faktor. Aber auch praktische Komfortfunktionen und Waschprogramme können dir den Alltag sehr erleichtern. Die Anschaffung eines Markengerätes aus dem mittleren oder hohen Preis-Segment kann sich hier durchaus lohnen.

Waschmaschinen für Großfamilien

Bei mehr als fünf Personen im Haushalt kommen kleine Waschmaschinen schall an ihre Grenzen. Die anfallende Wäsche ist einfach zu viel. In dem Bereich sollte die Waschmaschine ein Fassungsvermögen von 10 kg mitbringen. Wie bei den kleineren Familien macht sich hier auch schnell die Energieeffizienz sowie der Wasserverbrauch bemerkbar. Mit diversen Waschprogrammen und Funktionen kannst du dir außerdem Zeit sparen und eure Klamotten schonen.

Die richtige Waschmaschine für Dich - Darauf solltest du achten

Die meisten Konsumenten fragen sich, welche Waschmaschine ihren Bedürfnissen am ehesten entspricht. Da unser Ranking lediglich die Leistungsdaten auswertet, haben wir hier für dich ein paar Punkte ausgearbeitet, auf die du individuell achten solltest – Unsere Testberichte geben dir dann einen Überblick, wie gut die einzelne Waschmaschine letztendlich abschneidet.

Waschmaschinen für Singles und 2-Personenhaushalte

Wenn du alleine oder in einer Partnerschaft lebst, dann fällt verhältnismäßig wenig Schmutzwäsche über die Woche verteilt an. Auch ist deine Wohnung vielleicht nicht all zu groß. Hier kannst du bedenkenlos zu einer Waschmaschine auch mit geringer Ladung greifen. 2-5kg sind unserer Erfahrung nach hier völlig ausreichend und je nach Wohnung kann sich auch ein Toplader anbieten. Geräte dieser Größe sind in der Regel relativ günstig und da durch den seltenen Gebrauch auch der Verschleiß geringer ausfällt, sind auch No-Name Waschmaschinen eine günstige Alternative. Wenn du allerdings keinen Raum zum Trocknen der Wäsche oder einen extra Wäschetrockner hast, dann wäre auch die Anschaffung eines Waschtrockners eine Überlegung wert.

Familienwaschmaschinen